Zum Inhalt springen
Logo Heimatnatur

Tour 1: Oberbergischer Kreis

„#heimatnatur 1: Oberbergischer Kreis – Radeln für den Bergischen Wald“

Die Radtour am 03. September 2022 um 10:00 Uhr in Marienheide leistet einen Beitrag zur Rettung des Bergischen Waldes und führt durch die Landschaft des Bergischen Landes. Für jeden Teilnehmenden werden fünf Bäume gepflanzt. Bis zum späten Nachmittag werden verschiedene Orte und Waldgebiete bis Wipperfürth besucht. Von dort geht es entlang der Wipper über den Bahntrassen-Radweg zur Lingesetalsperre, wo das Thema Wasser behandelt wird. Mit einer Umrundung der Talsperre führt die Tour weiter nach Schmitzwipper mit der bekannten Lambach-Pumpe und zurück nach Marienheide.

Themen auf der Strecke sind: Vom "Grauen" im Wald: Stirbt der Wald oder alles nur schlechte Waldwirtschaft? – Vom Verdunsten des Wassers: Wetter, Wasserknappheit und schonender Wasserverbrauch. – Was ist Heimat? Vom Wandel einer Landschaft.

Programm

3. September 2022 (neuer Termin)
10.00 - 18.00 Uhr

Die Strecke führt von Marienheide über die Landschaftszüge nach Wipperfürth, an der Wipper zur Lingesetalsperre und wieder zurück nach Marienheide. An verschiedenen Stationen werden die drei Schwerpunkthemen mit sach- und erlebnisorientierten Inputs behandelt.

Die Tour startet um 10:00 Uhr am ABC-Bildungscentrum in Marienheide, wo das Thema Heimat eine besondere Relevanz besitzt. Und wer schon ab 09:00 Uhr da ist, wird mit einem kleinen Frühstück belohnt. Von dort geht es über Königsheide durch Reste verschiedener Waldgebiete, die einen Eindruck vermitteln, was Waldstreben bedeutet.

Das „Grauen“ im Wald ist Thema an der zweiten Station, dem Bauernhof Wingenbach, wo Torsten Dörmbach, Dipl. Ing. für Wald und Fortwirtschaft, Ursachen des Waldsterbens und den Zustand des Waldes erklärt und Möglichkeiten und Formen der Wiederaufforstung beschreibt. Nach einer Stärkung mit einem hofeigenen Eis sind die Teilnehmenden eingeladen, selbst aktiv zu werden und einen Baumsetzling zu pflanzen. Darüber hinaus werden vier weitere Baumsetzlinge für jeden Teilnehmenden gepflanzt und in einer Urkunde bestätigt.

Die folgende Station macht Kunst erlebbar: Die Kölner Naturphotographin Bettina Malik präsentiert Collagen und Werke, diesmal aber nicht in einem Museum, sondern mitten im Wald und eröffnet den Blick für eine andere Wahrnehmung von Natur und Mensch. Nächstes Ziel ist das Haus der Familie in Wipperfürth. Hier geht es um die Frage, was Heimat ist und bedeutet. Heimat hat auch etwas mit Essen und Trinken zu tun, und so wird hier der Mittagsimbiss mit leckeren heimischen Produkten gestaltet.

Die Fahrt führt nun über den Bahntrassenradweg an der Wipper zurück zur Lingesetalsperre. Hier geht es um das dritte große Thema, Wasser, Wasserknappheit und Wasserwirtschaft. Jürgen Fries, Betriebsleiter des Wupperverbandes, wird in die komplexe Thematik einführen und die Herausforderungen und Erfordernisse einer gesteuerten Wasserbewirtschaftung erklären. Abschließendes Ziel ist die Lambachpumpe in Marienheide, einer sog. Wassersäulenmaschine, die mittels Wasserdruck so gut wie energieneutral Wasser in höher gelegene Flächen pumpen kann.

Rückkehr in Marienheide ist ca. 18:00 Uhr.

Teilnehmergebühr: 40,- € incl. Kaffee, Eis, Mittagsimbiss und Bonus für den Bergischen Wald

 

Trailer #HeimatNatur 1

Trailer #HeimatNatur 1

"Himmel und Erde-"Beitrag über die Radtour 1 im Oberbergischen Kreis

9. Mai 2022

Impressionen einer Vortour

14 Bilder

Kooperationspartner

ADFC Rhein-Berg-Oberberg
ADFC Rhein-Berg-Oberberg
VHS Oberberg
VHS Oberberg

Gefördert durch:

Logo MKW NRW