Wo sind wir zu Hause? - Botschaften einer Landschaft

Radpilgerfahrt im Braunkohletageabbaugebiet Garzweiler

Wie kann Heimat bleiben, wenn Veränderungen entstehen? - Das fragen sich Mitarbeitende der Caritas und Klientinnen und Klienten gleichermaßen. Unter dieser thematischen Frage führt unser Rad-Oasentag von Alt-Kaster zum "Speedway" und schließlich zurück nach Alt-Kaster. Dabei fahren wir durch bereits ausgebaggerte und rekultivierte Gebiete und an den Rand des Tagebaus Hambach. An den Stationen werden die Themen Wunden und Heilung, Entwicklung und Verbindung, Geschwindigkeit und Energie, Veränderung und Beständigkeit im Horizont christlichen Glaubens in den Blick genommen.

Nach ca. 35 km erreichen wir unser Ziel: Das Caritas-Seniorenzentrum Stiftung Hambloch, Bedburg-Kaster und feiern gemeinsam einen Abschlussgottesdient.

1. September 2021, 9:30 - 16:00 Uhr

In Zusammenarbeit mit dem Diözesan-Caritasverband, geistliche Leitung: Msgr. Gerhard Dane

Tour ins Licht

Termin wird auf 2022 verschoben!

Die Tour ins Licht startet in der Nacht und führt in den Morgen. Die Dunkelheit, die Stille, das Gebet und der Gesang werden im Mittel punkt stehen. Die Radwallfahrt steht ganz im Zeichen der österlichen Botschaft, die vom Dunkel der Kälte und der Vergänglichkeit den Weg ins Lebendige und Wärmende des Lichts zeigen will.

Auf der ca. 25 km langen Strecke verbindet sie spirituelle Elemente an den jeweiligen Kirchen und Kapellen mit Naturerfahrung und Gemeinschaftserleben.