Radsegnung in Köln an St. Pantaleon

Fahrrad und Fahrradfahren unter den Schutz Gottes zu stellen, ihn „dabei zu haben“, ist der Sinn und das Anliegen der Fahrradsegnung. Das Erlebnis des Fahrradfahrens wird mit der Zuwendung Gottes verbunden und die Grenzen der eigenen Machbarkeit überwunden. Der erlebte Moment wird überhöht durch die Einbindung in die Ewigkeit der Geborgenheit Gottes.

Die Radsegnung findet an der Kirche St. Pantaleon in Köln (Am Pantaleonsberg 8, 50676 Köln) statt. Sie beginnt um 10:30 Uhr mit pfingstlicher Eucharistiefeier in der Kirche, an der sich um 11:45 Uhr die Fahrradsegnung im historischen Innenhof anschließt. Zelebrant ist Pfarrer Dr. Volker Hildebrandt.

Termin: 24. Mai 2021, 10.30 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die 7G-Tour: Sieben Gipfel - sieben geistliche Impulse

Männer-Radtour im Siebengebirge

Die attraktive Landschaft des Siebengebirges ist die beste Umgebung, um starke körperliche Anstrengung und herrliche Ablenkung vom Alltag zu verbinden mit guter spiritueller Orientierung.

Die Tour wird auf befestigten Wegen gefahren, ist nur ca. 65 km lang, führt aber über anspruchsvolle 1.000 Höhenmeter. Sie kann mit guten Trecking- oder Mountainbikes gut bewältigt werden.

Bitte für eigene Tour-Verpflegung (Getränke und Speisen) sorgen! Start: Bahnhof Niederdollendorf, Endpunkt: Bahnhof Unkel

Termin: 19. Juni 2021, 9:00 bis 17:30 Uhr

Kosten: 10,- €

Anmeldung: sandra.behrendt@erzbistum-koeln.de, Telefon: 0221 – 16421455

Liebe braucht Bewegung - Die Paar-Radtour

"Zuversicht verleiht Flügel"

Verliebte, verlobte und verheiratete Paare radeln im kommenden Juni gemeinsam durch eine Region des Erzbistums Köln – dieses Mal durch das Bergische, genauer durch das Oberbergische Land.

Mit dem Thema „Zuversicht“ dreht sich auch im kommenden Jahr wieder alles um das Gesamtthema Liebe und Partnerschaft im Alltag. An den verschiedenen Zielorten erwarten die Paare besondere Impulse und Aktionen. Startpunkt der Paar-Radtour ist der Bahnhof in Marienheide, wo die Tour mit der Frage „Zuversicht, was ist das?“ beginnt. Auf einer ausgebauten ehemaligen Bahntrasse führt der erste Streckenabschnitt nach Wipperfürth zum Haus der Familie. Dort geht es um Aspekte und Beispiele gelebter Zuversicht.

Streckenlänge: ca. 50 Kilometer. Rundtour, Start und
Ziel: Bahnhof Marienheide

Termin: 27. Juni 2021, 10.00 bis 18.00 Uhr

Kosten: 35,- € pro Paar

Anmeldung und weitere Informationen unter info@bildungswerk-oberberg.de oder Tel: 02202/ 936 39-62/-63

Tour ins Licht

Termin wird auf 2022 verschoben!

Die Tour ins Licht startet in der Nacht und führt in den Morgen. Die Dunkelheit, die Stille, das Gebet und der Gesang werden im Mittel punkt stehen. Die Radwallfahrt steht ganz im Zeichen der österlichen Botschaft, die vom Dunkel der Kälte und der Vergänglichkeit den Weg ins Lebendige und Wärmende des Lichts zeigen will.

Auf der ca. 25 km langen Strecke verbindet sie spirituelle Elemente an den jeweiligen Kirchen und Kapellen mit Naturerfahrung und Gemeinschaftserleben.