Mensch und Medien

Digitalisierung und Mobilität bringen die größten Veränderungen im Lebens- und Arbeitsalltag der Menschen.

Im Themenfeld „Mensch und Medien“ werden die mit diesen rasanten Entwicklungen zusammenhängenden Fragen aufgegriffen und behandelt.

Dabei geht es sowohl um die Vermittlung eines sachlich fundierten Verständnisses digitaler Prozesse und Veränderungen, als auch um die damit verbundenen Implikationen und Folgen. Medienethik und Medienpolitik stehen dabei im Zentrum.

Digitale Chancen

Kamera, Handy, Tastatur, Maus

Sinnes- und Medienkompetenzbildung in KiTa, Schule und OGS

Medien können in Passivität gefangen halten, isolieren, überfordern, lähmen – sie können aber auch die Neugierde von Kindern wecken, die Fantasie beflügeln, die Freude an Sprache und Kommunikation steigern und die Hin- und Zu-Hörfähigkeit fördern.

Durch eigenes spielerisches Erproben lernen Pädagoginnen und Pädagogen die Faszination der Medienwelten kennen. Die Hemmschwelle vor den neuen, digitalen Medien wird genommen und als Chance zur Verbesserung der eigenen beruflichen Perspektive erlebt.

Mitarbeitende in Kitas können nach der erfolgreichen Teilnahme an allen fünf Modulen das Zertifikat „Medienpädagoge/pädagogin für den Elementarbereich“ beim Diözesan-Caritasverband beantragen. Dabei müssen die Module nicht in einem Jahr belegt werden.