Management in Diensten und Einrichtungen der Erziehungshilfe

Flyer - Management

Zertifikatskurs für Leitungskräfte und potentielle Leitungskräfte

Dienste und Einrichtungen der Erziehungshilfe und Sozialarbeit benötigen profilierte und qualifizierte Leitungspersönlichkeiten. Das christliche Menschenbild als Ausgangspunkt des caritativen Wirkens verlangt in der Qualifizierung von Leitungskräften einen ganzheitlichen Ansatz, der sowohl funktionale Managementmethoden und –techniken als auch das Besondere von caritativen Einrichtungen beinhaltet.
Die Dienste und Einrichtungen sollen so angelegt sein, dass sie den christlichen Grundauftrag mit der notwendigen Effizienz gegenüber den Anvertrauten wie auch gegenüber den Mitarbeitenden verwirklichen können. Das Fortbildungsprogramm ist daher auf die Vermittlung wirksamer Managementmethoden und Handlungsweisen auf Basis einer christlichen Grundhaltung konzipiert.

Dieser Zertifikatskurs richtet sich an Leitungen und potentielle Führungskräfte, die in Diensten und Einrichtungen der Erziehungshilfe und Sozialarbeit tätig sind und durch diese praxisorientierte Qualifizierung die eigene Führungs- und Managementkompetenz erweitern und vertiefen wollen.

Wir legen Wert auf ein praxisnahes Angebot, das die Erfahrungen der Teilnehmenden mit einbezieht. Die verwendeten Methoden sind zeitgemäße Formen der Erwachsenenbildung und zugleich Anwendungsbeispiele für die eigene Praxis. Die Arbeitsformen und Inhaltsschwerpunkt werden von den Kursteilnehmenden aktiv mit gestaltet und mit gesteuert.

Der Kurs besteht aus sechs jeweils fünftägigen Seminarmodulen. Ein BWL-Modul ergänzt das Angebot.

 

XXII. Kurs 2020-2022

  • Erarbeitung personaler, sozialer und instrumenteller Kompetenzen
  • Auseinandersetzung mit theologischen und ethischen Fragen der Führung
  • Erarbeitung von Führungs- und Selbstkonzepten
  • Erarbeitung von Leitbildern für soziale Organisationen
  • Erkennen der Zusammenhänge von organisatorischen Bedingungen und Mitarbeiterverhalten
  • Kennenlernen von Methoden der Ziel- und Entscheidungsfindung
  • Weiterentwicklung der Handlungsfähigkeit in Interaktionsprozessen, in Konflikten und Realisier

  • Führungskräfte und Fachkräfte (zukünftige Führungskräfte) aus Diensten und Einrichtungen der
    Erziehungshilfe und anderer Sozialarbeit
  • begrenzt auf maximal 18 Teilnehmende

Das Seminar besteht aus 6 jeweils fünftägigen Seminarmodulen sowie einem ergänzenden Kurs "Grundlagen der BWL".

Zeitgemäße Formen der Erwachsenenbildung (z.B. Impulsvorträge, Moderationsmethoden, Rollen- und Planspiele, Fallstudien, Projektplanungen ...) mit Anwendungsbeispielen für die eigene Praxis. Die Arbeitsformen und Inhaltsschwerpunkte werden von den Teilnehmenden mitgestaltet. Zu jedem Modul erhalten die Teilnehmenden Protokollunterlagen. Alle Module umfassen Angebote zu meditativen Programmteilen, autogenem Training sowie zu Gesprächen.

Die ständige Kursbegleitung liegt in den Händen eines erfahrenen Management-Trainers und einer pädagogischen Referentin des Katholisch-Sozialen Instituts der Erzdiözese Köln, die für die Gesamtleitung der Maßnahme verantwortlich ist. Zu bestimmten Themen werden weitere erfahrene Referentinnen und Referenten verpflichtet.

Die Teilnehmenden erhalten ein ausführliches Zertifikat der Träger. Die Zertifizierung erfolgt nur bei Abschluss aller 6 Module innerhalb zweier Kursreihen. Teilbuchungen einzelner Module sind dennoch möglich.

Die Module 1-6 der Seminarreihe XXII bieten wir an zum Modulpreis von 732,- € inkl. Seminargebühren, Unterkunft, Verpflegung.
Das separat zu buchende Modul "BWL" kostet 578,- €.

  • Katholisch-Soziales Institut der Erzdiözese Köln
  • Diözesan-Caritasverbände der NRW-(Erz-)Bistümer und des Bistums Trier 
  • Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe e.V. (BVkE)

XXIII. Kurs 2022-2023

Das berufsbegleitende Fortbildungskonzept geht von den Erfahrungen der Teilnehmenden aus und orientiert sich an den Anforderungen einer professionell geleiteten Einrichtung. Insbesondere sollen die Teilnehmenden folgende Ziele erreichen:

  • Erarbeitung personaler, sozialer und instrumenteller Kompetenzen
  • Auseinandersetzung mit theologischen und ethischen Fragen der Führung
  • Erarbeitung von Führungs- und Selbstkonzepten
  • Erarbeitung von Leitbildern für soziale Organisationen
  • Erkennen der Zusammenhänge von organisatorischen Bedingungen und Mitarbeiterverhalten
  • Kennenlernen von Methoden der Ziel- und Entscheidungsfindung
  • Weiterentwicklung der Handlungsfähigkeit in Interaktionsprozessen, in Konflikten und Realisier

  • Führungskräfte aus Diensten und Einrichtungen der Erziehungshilfe und anderer Sozialarbeit
  • Zukünftige Führungskräfte und Fachkräfte, die sich für eine Leitungsfunktion mit Personalverwaltung qualifizieren wollen
  • Führungskräfte, die ihren eigenen Führungsstil mit den heutigen Anforderungen abgleichen wollen

Der Kreis ist begrenzt auf maximal 20 Teilnehmende.

Zeitgemäße Formen der Erwachsenenbildung (z.B. Impulsvorträge, Moderationsmethoden, Rollen- und Planspiele, Fallstudien, Projektplanungen ...) mit Anwendungsbeispielen für die eigene Praxis. Die Arbeitsformen und Inhaltsschwerpunkte werden von den Teilnehmenden mitgestaltet. Zu jedem Modul erhalten die Teilnehmenden Protokollunterlagen. Alle Module umfassen Angebote zu meditativen Programmteilen, autogenem Training sowie zu Gesprächen.

Die ständige Kursbegleitung liegt in den Händen eines erfahrenen Management-Trainers und einer pädagogischen Referentin des Katholisch-Sozialen Instituts der Erzdiözese Köln, die für die Gesamtleitung der Maßnahme verantwortlich ist. Zu bestimmten Themen werden weitere erfahrene Referentinnen und Referenten verpflichtet.

Die Teilnehmenden erhalten ein ausführliches Zertifikat der Träger. Die Zertifizierung erfolgt nur bein Abschluss aller sechs Module innerhalb von maximal zwei Kursreihen.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Die Module 1 bis 6 der Seminarreihe XXIII bieten wir an zum Modulpreis von 795,– € inkl. Seminargebühren, Unterkunft, Verpflegung.

Das separat zu buchende Modul „BWL“ kostet 615,– €.

  • Katholisch-Soziales Institut der Erzdiözese Köln
  • Diözesan-Caritasverbände der NRW-(Erz-)Bistümer und des Bistums Trier 
  • Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe e.V. (BVkE)

Inhalte der Module

Führen und Leiten in sozialen Organisationen

  • Personale, soziale und sachliche Kompetenzen einer Führungskraft
  • Schlüsselqualifikationen
  • Rolle und Selbstverständnis
  • Rollenanforderungen und
  • Rollenkonflikte
  • Analyse von Leitungsproblemen
  • Führungsinstrumente

Zeit- und Selbstmanagement

  • Zielklarheit gewinnen und reflektieren
  • Instrumente der Zeitplanung
  • Effizienz und Effektivität im Arbeitsablauf: Aufgaben delegieren und kontrollieren
  • Digitalisierung in sozialen Einrichtungen

Konflikt- und Problemlösung

  • Umgang mit Krisen und Konflikten
  • Konflikt-Management
  • Problemlösungstechniken
  • Konfliktgespräche führen
  • Moderationstechnik

Organisationskultur und Identität sozialer Einrichtungen

  • Organisationstheoretische Grundlagen
  • Organisationsentwicklung
  • Organisationskultur (Grundorientierung, Sinn, Werte)
  • Ziele und Aufgaben, Selbstverständnis
  • Management-Leitsätze
  • Konzept-Entwicklung

Personalmanagement / Personalentwicklung

  • Personalgewinnung und Einarbeitung
  • Personalauswahl und Anstellung (Probezeit)
  • Personalbindung
  • Personalentwicklung
  • Mitarbeitergespräche führen
  • Personalentlassung
  • Diskussion arbeitsrechtlicher Fragen
  • Konsequenzen demografischer Entwicklung

Teamentwicklung und Social-Marketing

  • Prozess der Teamentwicklung
  • Voraussetzungen für motivierte Teams
  • Rolle der Teamleitung
  • Marketing-Begriff und -Methoden
  • Marketing-Techniken
  • Öffentlichkeitsarbeit