Akademieabend der Reihe "Ethik aktuell":Wunsch, Wahn, Wirklichkeit:

Wie die ästhetische Chirurgie unser Leben verändert
Datum:
19. Nov. 2020
Art bzw. Nummer:
9.841 - 19.11.2020
Von:
André Schröder
Ort:
Katholisch-Soziales Institut
Bergstr. 26
53721 Siegburg

Auskünfte:
Sabine Häusler
Kontakt per Mail

Gesundheit, Attraktivität und Selbstvermarktung stehen als gesellschaftliche Megatrends immer mehr im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit, nicht zuletzt, weil durch Bilder und Videos geprägte soziale Medien wie Instagram, Facebook, TikTok oder Snapchat inzwischen einen zentralen Kommunikationsraum darstellen. Gleichzeitig erleben wir eine zunehmend älter werdende Bevölkerung, die noch lange nach dem Berufsausstieg sehr aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnimmt.

So erscheint es wenig überraschend, dass immer mehr Menschen Angebote der ästhetischen Chirurgie nutzen, um sich ein jugendliches Aussehen zu bewahren und den einen oder anderen ‚Makel‘ beseitigen zu lassen. Das Angebot reicht von kleineren Botoxbehandlungen bis hin zu komplizierten operativen Eingriffen. Vorher-Nachher-Bilder versprechen Träume wahrwerden zu lassen. Mit dem nötigen Geld, scheint das Machbare keine Grenzen zu kennen. Diese Entwicklung wirft Fragen auf:

Was ist die Motivation, solche Eingriffe vornehmen zu lassen? Mit welchen Wirkungen wird geworben? In welchem Verhältnis stehen die eigenen Wünsche zu gesellschaftlichen Erwartungen? Handelt es sich dabei noch um ärztliches Handeln im Sinne eines heilenden Auftrags? Wer bestimmt, was ‚schön‘ und was‚ angemessen‘ ist? Wer trägt die Kosten und sind solche Eingriffe ethisch anders zu bewerten als beispielsweise ein Besuch beim Friseur? Schließlich geht es doch nur darum, sich schön zu machen – oder doch nicht?

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns ins Gespräch zu kommen.

Gesprächspartner: Dr. Dagmar Fenner, freischaffende Philosophin und Musikerin;  Prof. Dr. Matthias Kettner, Professor für praktische Philosophie an der Universität Witten/Herdecke

Partner: Moraltheologisches Seminar der Universität Bonn, Fachbereich Theologische Ethik

Kosten:

7,- € inkl. Imbiss (Vorverkauf)

10,- € inkl. Imbiss (Abendkasse)

10+ Plätze frei

Anmeldeformular

Bitte geben Sie nachstehend die Rechnungsadresse an!

Newsletter und Programmheft

Datenschutz und AGB

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.