Zum Inhalt springen

Mittendrin statt nicht dabei

Ist Unterricht in Telepräsenz eine Lösung für langzeiterkrankte Kinder? Dr. Thomas Pletschko, Neuropsychologe am Comprehensive Center for Pediatrics, Medizinische Universität Wien.
Datum:
Do. 2. Juni 2022 12:30 - 13:30
Art bzw. Nummer:
20.535- 02.06.2022
Von:
André Schröder
Ort:
Online-Veranstaltung des Katholisch-Sozialen Instituts
Bergstr. 26
53721 Siegburg

Auskünfte:
Sabine Häusler
Kontakt per Mail

 

Während der Coronapandemie wurde deutlich, wie wichtig für die Entwicklung der Kinder eine Teilnahme am Präsenzunterricht ist: das Lernen mit den Freundinnen und Freunden im Klassenzimmer, das Spielen auf dem Pausenhof. Schätzungsweise 75.000 Kinder können in Deutschland unabhängig von der Pandemie auf Grund einer Erkrankung über längere Zeit nicht in der Schule sein.

Seit wenigen Jahren bieten nun Telepräsenzsysteme die Möglichkeit, dennoch aktiv am Unterrichtsgeschehen teilnehmen zu können: Mit Hilfe eines Tischroboters, der als Avatar im Klassenzimmer aufgestellt wird, können die Kinder mit der Lehrperson und ihren Freunden von zu Hause aus interagieren. Dr. Thomas Pletschko erforscht in Wien, wie sich der Einsatz der kleinen Roboter bei Kindern, Eltern und Lehrkräften auswirkt. Und Sie? Könnten Sie sich vorstellen, neben einem Roboter zu lernen oder ihn zu unterrichten?

Kosten

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

10+ Plätze frei

Anmeldeformular

Newsletter und Programmheft

Datenschutz und AGB

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.