Akademieabend der Reihe "Ethik aktuell" als Zoom-Konferenz:Kommerzialisierung, Gentrifizierung, Privatisierung - Wem gehört die Stadt?

In unserer nächsten Ausgabe von Ethik aktuell wollen wir uns mit dem Thema Stadtentwicklung auseinandersetzen und diskutieren, vor welchen sozialen Herausforderungen der urbane Raum steht.
Datum:
Mi. 19. Mai 2021 19:00 - 20:30
Art bzw. Nummer:
9.896 -19.05.2021
Von:
André Schröder
Ort:
Online-Veranstaltung des Katholisch-Sozialen Instituts
Bergstr. 26
53721 Siegburg

Auskünfte:
Sabine Häusler
Kontakt per Mail

Steigende Miet- und Grundstückspreise vertreiben zunehmend die Menschen mit mittleren oder geringen Einkommen aus den Städten. Fehlender sozialer Wohnungsbau schafft zu wenig Alternativen für Geringverdienende. Ein Rückzug der Kirchen aus den Wohnquartieren und klamme Kommunen haben zur Folge, dass kostenfreie öffentliche Räume und Angebote von kommerziellen Anbietern abgelöst werden. Verblüffend ist, dass Entscheidungsträger*innen diese scheinbar unausweichliche Entwicklung einfach hinnehmen.

Schließlich handelt es sich um eine Entwicklung, die für viele Menschen mit massiven Einbußen an Lebensqualität, sozialen Miteinanders und einer sicheren Grundlage ihrer Lebensverhältnisse einhergeht. Wohin führt diese Entwicklung und wie kann verantwortlich damit umgegangen werden?

Diese Frage stellt sich einerseits für mehr und mehr Menschen bei der Suche nach „ihrem Platz“ in der Stadt, aber auch für eine zukunftsfähige Gestaltung unserer Städte und des öffentlichen Raumes.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns ins Gespräch zu kommen.

Partner: Lehrstuhl für Theologische Ethik, Humbold-Universität Berlin; Moraltheologisches Seminar der Universität Bonn

Gesprächspartner

  • Dr. Mary Dellenbaugh-Losse
    ist Stadtforscherin, Autorin, Beraterin und freiberufliche Expertin für integrierte Stadtentwicklung. Sie ist Gründungsmitglied der Urban Research Group am Georg Simmel Zentrum für Metropolenforschung Berlin.

  • Dr. Robert Kaltenbrunner
    Architekt und Stadtplaner, ist Autor des Buches „Die Stadt der Zukunft. Wie wir leben wollen.“ Er ist Leiter der Abteilung „Bau- und Wohnungswesen“ am Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in Bonn.
  • Prof. Dr. Christian Illies
    ist Professor für Philosophie an der Universität Bamberg, u.a. mit dem Forschungsschwerpunkt „Philosophie und Architektur“. Er ist Herausgeber des Buches „Bauen mit Sinn“.

Kosten

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

10+ Plätze frei

Anmeldeformular

Newsletter und Programmheft

Datenschutz und AGB

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.