ACHTUNG: Neuer Termin - 1. Siegburger Berggespräch:Kirche als lernende Organisation

Ist Kirche eine lernende Organisation? Was bedeutet das für die Praxis? Ist sie mit dem Zweiten Vaticanum vielleicht sogar Vorreiterin der Organisationsentwicklung? Wie sieht die Unternehmenskultur der Organisation Kirche aus?
Datum:
Fr. 29. Apr. 2022 16:00 - Sa. 30. Apr. 2022 16:15
Art bzw. Nummer:
10.541 - 29.04.2022
Von:
Anne-Barbara Müller-Charjaoui
Ort:
Katholisch-Soziales Institut Online-Veranstaltung
Bergstraße 26
53721 Siegburg

Auskünfte:
Anne-Barbara Müller-Charjaoui
Kontakt per Mail

Für die Katholische Kirche sind schon viele Bilder verwendet worden: Riesentanker, blühender Garten, Haus aus lebendigen Steinen. Das Zweite Vaticanum nennt sie „Sakrament […] für die innigste Vereinigung mit Gott wie für die Einheit der ganzen Menschheit“ (Lumen Gentium 1) und „allumfassende[s] Sakrament des Heiles […], welches das Geheimnis der Liebe Gottes zu den Menschen zugleich offenbart und verwirklicht.“ (Gaudium es Spes 45).

Ohne Frage sind es die Menschen, die durch und mit Gott die Kirche beleben. Dabei bewegen die Gläubigen sich in steter Spannung zwischen der Autonomie der eigenen Lebensgestaltung und der hierarchischen Verfasstheit der Organisation Kirche, in und mit der sie unterwegs sind.

Diese Spannung auszuhalten, Freiheits- und Gestaltungsgrade zu identifizieren und immer neu im Lichte des Evangeliums und der Lebenswirklichkeiten der Menschen zu aktualisieren, ist ein permanenter, irreversibler und freiheitlicher Lernprozess.

Ist Kirche also eine lernende Organisation? Wir laden Sie herzlich ein, dieser Frage mit uns nachzugehen! 

Expertinnen und Experten

  • Burkard Severin, Institut für Systemische Organisationsentwicklung in Königswinter
  • Dr. Valentin Dessoy, kairos. Coaching, Consulting, Training
  • Ursula Hahmann, XIQIT GmbH, Partnerin in der Kooperation Hahmann & Dessoy, Dipl.-Kauffrau
  • Prälat Dr. theol. Peter Klasvogt, Direktor des Sozialinstituts Kommende Dortmund und der Katholischen Akademie Schwerte
  • Gisela Muschiol, Professorin für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn
  • Prof. Dr. Johanna Rahner, Professorin für Dogmatik, Dogmengeschichte und Ökumene an der Kath.-Theol. Fakultät der Eberhard-Karls Universität Tübingen
  • Prof. Dr. Hans-Joachim Sander, Professor für Dogmatik an der Universität Salzburg
  • Prof. Dr. Dr. Jochen Sautermeister, Professor für Moraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn
  • Dr. Marion Schwermer, wertimpuls. Organisationsberatung in Bonn

Kosten

- Studenten: 10,- EUR 
- Selbstzahler: 35,- EUR
- Teilnehmer/innen aus beruflichem Kontext: 80,- EUR

10+ Plätze frei

Anmeldeformular

Bitte geben Sie nachstehend die Rechnungsadresse an!

Bitte wählen Sie aus nachstehenden Teilnehmergebühren aus

Newsletter und Programmheft

Datenschutz und AGB

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.