Online-Veranstaltung:„Hate Speech“

Erfahren Sie mehr über die Formen von „Hate Speech“ und den Möglichkeiten, Hassreden im Netz zu begegnen. Wir erklären praxisnah welche Motivationen hinter Hassreden stehen, wie diesen begegnet werden können und wie Sie das Thema mit Ihren Schüler/innen thematisieren können.
Datum:
Do. 23. Sep. 2021 15:00 - 17:30
Art bzw. Nummer:
20.424 - 23.09.2021 Online-Veranstaltung
Von:
Andreas Kaul
Ort:
Katholisch-Soziales Institut
Bergstr. 26
53721 Siegburg

Auskünfte:
Nicole Hussmann
Kontakt per Mail

Jugendlichen begegnen in sozialen Medien fast täglich Hassreden. Die Hintergründe dieser sind divers. In diesem Einstiegsworkshop erklären wir die Formen von Hassreden und wie diese als solche identifiziert werden können. Wir zeigen auf, wo die Grenze zwischen Meinungsfreiheit und strafrechtlichen Äußerungen verläuft. Sie erfahren Strategien zur Begegnung von Hassreden. Der Fokus liegt dabei auf dem Thema Counter Speech. Medienpraktisch erstellen Sie erste eigene „Memes“ und erfahren, warum sich diese so gut als „Counter Speech“ eignen. Außerdem geben wir Anregungen für die Umsetzung des Themas mit den Schüler/innen im Unterricht. 

Eine Kooperation mit dem Projekt „Coding for Tomorrow“ der Vodafone-Stiftung

Schwierigkeitsgrad: Einsteiger/innen

Zielgruppe: Lehrkräfte, Sozialpädagog/innen und Erzieher/innen, die mit Schüler/innen der 5.-10. Klassen arbeiten. 

Kosten:

kostenfrei

10+ Plätze frei

Anmeldeformular

Bitte geben Sie nachstehend die Rechnungsadresse an!

Newsletter und Programmheft

Datenschutz und AGB

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.