Digitaler Espresso:Grüne Technik als Schöpfungsbewahrung.

Wie schaffen Kirchen den Wandel ressourcenschonend?
Digitaler Espresso- coffee-
Digitaler Espresso- coffee-
Datum:
5. Mai 2021
Art bzw. Nummer:
18.040 - 05.05.2021
Von:
André Schröder
Ort:
Online-Veranstaltung des Katholisch-Sozialen Instituts
Bergstr. 26
53721 Siegburg

Auskünfte:
Sabine Häusler
Kontakt per Mail

Vor fast genau 6 Jahren hat Papst Franziskus mit der Enzyklika Laudato si' der Kirche und der ganzen Menschheit die Sorge um das gemeinsame Haus als dringenden Auftrag ans Herz gelegt. Wir wollen den Aufruf zu Klima- und Umweltschutz einmal am Beispiel nachhaltiger Technik prüfen. Setzt die Kirche selbst schon Maßstäbe im Bereich grüner Technik? Wie kann sie einen Beitrag dazu leisten, dass der Digitale Wandel ressourcenschonend gelingt? Wie kann sie die Angestellten in den Bistümern zu energiesparenden Verhaltensweisen anregen? Christian Weingarten gibt uns seine Einschätzung als Umweltbeauftragter des Erzbistums Köln.

Referent:

Christian Weingarten, Umweltbeauftragter im Erzbistum Köln

Die Reihe "Digitaler Espresso"

Mit der Veranstaltungsreihe Digitaler Espresso möchten wir aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen aufgreifen, die der Digitale Wandel mit sich bringt und fragen nach dem kirchlichen Gestaltungspotenzial. Das Format soll zu einer Debatte über das Gestaltungspotenzial der Kirche in der digitalen Gesellschaft anregen.

Zielgruppe

Sie interessieren sich für Themen des digitalen Wandels, fragen sich als Haupt- oder Ehrenamtliche(r), welchen Ort Kirche im digitalen Zeitalter hat oder sind vielleicht sogar Experte/-in für eines der folgenden Themen? Dann lassen Sie sich von uns zum Digitalen Espresso einladen und kommen Sie mit uns ins Gespräch. Wir freuen uns auf Sie!

Kosten:

Kostenfrei

10+ Plätze frei

Anmeldeformular

Newsletter und Programmheft

Datenschutz und AGB

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.